Lage und Räumlichkeiten

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Unser Einzugsgebiet umfasst die Gemeinde Stegaurach mit allen Ortsteilen, Debring, Unteraurach, Waizendorf, Kaifeck, Höfen, Seehöflein, Mühlendorf, Kreuzschuh und Hartlanden.

Die Kindertagesstätte liegt im Wohngebiet, im Amselweg 20, in Stegaurach, in der Nähe der Grund- und Mittelschule Stegaurach.
Die Kindertagesstätte besuchen Kinder im Alter von 0 – 10 Jahren.
Es gibt 3 Krippengruppen und 4 Kindergartengruppen. Außerdem werden bis zu 14 Schulkinder betreut.

Jede Gruppe unseres Kindergartens ist eine eigene Wohneinheit, bestehend aus einem Gruppenraum (jeweils 52 qm groß), einer Garderobe und einem Waschraum.

Die Gruppen sind durch Schränke als Raumteiler in kleinere Spielbereiche eingeteilt, denn erfahrungsgemäß spielen Kinder im Kindergartenalter gerne mit 2-3 Kindern zusammen.
Es gehört eine Puppenecke, eine Bauecke, ein Bodenspielplatz zu den festen Spielbereichen, die es in jedem Gruppenraum gibt.
Die Gestaltung der Gruppenzimmer bleibt jeder Gruppe selbst überlassen und wird, je nach Gruppenzusammensetzung, mit den Kindern zusammen entwickelt.

So ist  z.B. die Kinderkrippe mit nur wenig Mobiliar und Schränken bestückt, der Boden aber mit Weichschaummatten ausgelegt, damit viel Bewegungsraum für die kleinen Kinder da ist.

Es gibt einen 160 qm großen Raum, der als Turnraum, Ruheraum und Raum für Elternveranstaltungen genutzt wird. Er kann durch eine Trennwand in der Mitte abgeteilt werden.
Gemeinsam von allen wird die große Küche genutzt.

Das Büro, der Personalraum, der Medienraum und ein zusätzlicher Raum, der zur Einzelarbeit mit Kindern genutzt wird, vervollständigen unser Raumangebot.

Im Foyer ist unsere Namenspatronin, die hl. Maria mit dem Jesuskind als kleine Statue an der Wand befestigt. Im Jahresablauf gestalten wir diesen Bereich z.B. Erntedank durch einen Altar mit Erntegaben, an Weihnachten ist die Weihnachtskrippe aufgebaut usw.
In der kalten Jahreszeit nutzen wir unsere Gänge auch als zusätzlichen Bewegungraum und fahren mit den Fahrzeugen im Innenbereich.

 

Außenanlagen

IMG_8854

Das weitläufige Außengelände lädt die Kinder zum Bewegen ein. Es ist gut geeignet, dass die Kinder ihren Bewegungsdrang ausleben und motorische Fägikeiten schulen können.
Vor den einzelnen Gruppen ist ein gepflasterter Hartplatz. Dort können die Kinder mit Fahrzeugen, wie Traktoren, Dreirädern usw. fahren und sich draußen aufhalten, auch wenn die Wiese nass ist. Vor jeder Gruppe ist ein Sandkasten, der abgedeckt ist. Ein Sandkasten an zentraler Stelle ist mit einer Wasserpumpe ausgestattet. Zwischen den einzelnen Gruppen liegen kleine Gartenstücke, auf denen mit den Kindern Tomaten, Karotten, Erdbeeren usw. angebaut werden können.

Das Gelände ist abwechslungsreich gestaltet, hat einen Hang mit einer Rutsche, eine große Spielwiese mit Fußballtor. Die Wiese ist von Bäumen und Büschen begrenzt, die vor allem im Sommer Schatten spenden. Mittelpunkt ist eine Kletterburg mit verschiedenen Aufgängen, einem Tunnel und einer Rutsche. Eine mit Büschen bewachsene Fläche bietet reichlich Gelegenheit zum Verstecken und Untertauchen. Zwischen 2 großen Bäumen ist eine Seilanlage gespannt, auf der die Kinder balancieren und klettern können. 4 Schaukeln, 2 Häuschen und eine Sechseckanlage zum Klettern schaffen außerdem Anreize sich zu bewegen.

Für die Außenanlagen haben wir noch bewegliche Geräte, wie Schubkarren, kleine Rechen und Besen angeschafft. Rohre zum Legen von Wasserleitungen, Schneeschaufeln, die die Kinder anregen, im Außenbereich tätig zu sein.